Wir unterstützen die Hospizarbeit –
helfen Sie mit!

Aktuell

Rendsburger Hospizwoche
10.-17. Oktober 2020

Solidarität bis zuletzt

PROGRAMM
Wir freuen uns auf Sie!

Wir führen alle Veranstaltungen unter Einhaltung der geltenden Abstands-, Hygiene- und Veranstaltungsregeln durch. Bitte bringen Sie Ihre Mund-Nasen-Schutzmaske mit.
Um Anmeldung wird gebeten, Tel: 04331 / 943 71 51
Die Veranstaltungstermine stehen unter dem Vorbehalt weiterer Entwicklungen der Corona-Pandemie; wir halten uns an die Vorgaben von Stadt, Land und Bund.

10.10.2020

Die Band North Frisian Pipes & Drums eröffnet den Welthospiztag

Am 10. Oktober ab 17 Uhr im Hopiz Haus Porsefeld, Innenhof, Mühlengraben 2, 24768 Rendsburg
Der Förderverein Hospiz Rendsburg e.V. ist mit einem Infostand vor Ort.
Im Rahmen der Rendsburger Hospizwoche

27.03.2019

Trinken. Niere. Ausscheidungen.

Wissenwertes zum Flüssigkeitshaushalt des menschlichen Körpers

Dr. med. Norbert Klause (Facharzt für Innere Medizin/Nephrologie, Mitinhaber des "Nephrologischen Zentrums mit Dialyse. Praxis für Nierenerkrankungen und Dialyse", Rendsburg)

Der Referent behandelt die wichtigsten Aspekte zur Nierenfunktion und zur Regulation des Flüssigkeitshaushalts. Fragen nach der richtigen täglichen Trinkmenge sowie zum Zusammenspiel zwischen Herz- und Nierenfunktion werden angesprochen.

Mittwoch, 27. März 2019 um 19.30 Uhr
Ort:
Volkshochschule Rendsburg, Niederes Arsenal, Paradeplatz 11, 24768 Rendsburg
im Rahmen der Vortragsreihe "Hospiz im Dialog"

20.02.2019

Krampfader - vom Schönheitsfleck zum offenen Bein

Dr. med. Jens-Henning Wacks (Leitender Oberarzt der Gefäß- und Thoraxchirurgie der imland Klinik Rendsburg)

Das Krampfaderleiden ist eine echte Volkskrankheit in Deutschland. Cica 28% der männlichen und 34% der weiblichen Bevölkerung sind von einem behandlungsbedürftigen Krampfaderleiden(Varikose) betroffen. Unbehandelt kann diese Venenkrankheit zu schwerwiegenden Komplikationen wie Thrombosen, Venenentzündungen und sogar zu offenen, schlecht heilenden Beingeschwüren führen. Herr Dr. Wacks wird ausführlich über das Wesen der Varikose, deren Diagnose und Therapieverfahren referieren.

Mittwoch, 20. Februar 2019 um 19.30 Uhr
Ort:
Volkshochschule Rendsburg, Niederes Arsenal, Paradeplatz 11, 24768 Rendsburg
im Rahmen der Vortragsreihe "Hospiz im Dialog"

21.11.2018

Sterben aus medizinischer Sicht

Dr.med. Silke Bothmann-Graeber (Palliativmedizinerin)

Die Referentin klärt über die Frage auf, was beim Sterben passiert. Sie befasst sich dabei auch mit der Frage, wie man dabei helfen kann, dass der Sterbeprozess möglichst in Würde verläuft.

Ort:
Volkshochschule Rendsburg, Niederes Arsenal, Paradeplatz 11, 24768 Rendsburg
im Rahmen der Vortragsreihe "Hospiz im Dialog"

24.10.2018

Das Tako-Tsubo-Syndrom des Herzens

Professor Dr. med. Nour Eddine El Mokhtari
(Chefarzt der Kardiologie, Pneumologie und Nephrologie in der Imland Klinik Rendsburg)

Der Referent wird über Mechanismen der Entstehung einer akuten Herzerkrankung aufgrund von starken Emotionen berichten. Die Stress-Kardiomyopathie auch "Gebrochenes Herz-Syndrom" genannt, ähnelt dem Herzinfakt. Dabei ballonniert sich das Herz und nimmt im Röntgenbild die Form "Tako-Tsubo" eines krugförmigen Gefäßes an, das japanische Fischer beim Fang von Tintenfischen gebrauchen.

Ort:
Volkshochschule Rendsburg, Niederes Arsenal, Paradeplatz 11, 24768 Rendsburg
im Rahmen der Vortragsreihe "Hospiz im Dialog"

05.09.2018

Vitamin D, Wirkung und Märchen

Dr. med. Robin Kettner (niedergelassener Arzt in Rendsburg)

Der Vortragende berichtet ausführlich von den zahlreichen postulierten Wirkungen des Vitamin D, aber auch von den nicht belegten Eigenschaften der Substanz. Insbesondere erläutert er Zusammenhänge von Vitamin D und Krankheiten wie Osteoporose, Karzinom-Risiko, Bluthochdruck, Diabetes Typ I, Multiple Sklerose und Colitis ulcerosa.

Ort:
Volkshochschule Rendsburg, Niederes Arsenal, Paradeplatz 11, 24768 Rendsburg
im Rahmen der Vortragsreihe "Hospiz im Dialog"

Jedes Engagement ist willkommen

Mitgliedschaft

Lassen Sie uns gemeinsam Gutes tun und bedürftige Menschen in unserer Region unterstützen.

weiter

Ehrenamt

Sie möchten sich aktiv beteiligen und Ihre Fähigkeiten einbringen, um Menschen zu helfen.

weiter

eine Spende

Sie möchten unsere Arbeit in Form einer Einzel-, Sach- oder regelmäßigen Spende unterstützen?

weiter

© 2020 Förderverein Hospiz Rendsburg   |   Impressum · Datenschutzerklärung

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.